slogan
PASSIVE SOLARARCHITEKTUR

Passiv-Solar

Die Bauwerks- bzw. Umbauplanung nach solaren Kriterien durchzuführen, ist das Ziel der "passiven Solararchitektur". Das Bauwerk, also die einzelnen Räume selbst, wirken sozusagen wie ein Kollektor.

Hier spielen die Ausrichtung des Bauwerkes zur Sonne, die Größe der Fensterflächen, die Verschattung (Dachüberstand etc.) und die Neigungen der Winter- und Sommersonne eine Rolle.

Als erstes wird das Gebäude so entworfen, dass solare Wärmegewinne optimiert werden. Dazu wird das Gebäude zur Sonne hin orientiert, auf der Südseite werden ausreichend große Glasflächen geplant.

Als zweites ist die Anordnung der einzelnen Räume in unterschiedlich abgestuften Temperaturzonen und Himmelsrichtungen wichtig.

Der dritte Schritt sind Maßnahmen zur Vermeidung von Wärmeverlusten. Dazu gehört eine kompakte Bauform und eine lückenlose Wärmedämmung (Vermeidung von Wärmebrücken). Hinzu kommt noch der Einsatz spezieller Haustechnik bis hin zu einer kontrollierten Wohnraumlüftung.

Ich verfüge über umfangreiches Wissen zur Planung solcher solaroptimierten Gebäude. Zu meinen Netzwerkpartnern gehört auch ein Bauherr, der erfolgreich ein sog. Passivhaus realisiert hat.

zurück
logo Richard Lethe Energieberater Hwk / Thermograf
HOME   |   AKTUELL   |   NETZWERK   |   REFERENZEN   |   PROFIL   |   KONTAKT   |   KUNDENBEREICH   |   AGB   |   IMPRESSUM